Robo Live — Grundlagen

  1. Robo Wunderkind Apps Grundlagen
  2. Ein neues Projekt erstellen
  3. Programmieroberfläche, Seitenleiste und Symbole
  4. Kontrollelemente hinzufügen und anordnen
  5. Beenden und dein Projekt speichern

Um dieses Tutorial durchzuführen, benötigst du:

  • 1x Hauptblock 
  • 2x Motoren
  • 1x RGB Licht
  • 2x Universelle Steckverbindungen

Schalte den Hauptblock an und verbinde ihn mit der App.

Robo Wunderkind Apps Grundlagen

Beide Robo Wunderkind Apps sind gleich aufgebaut. In der unteren Leiste befinden sich drei Menüpunkte:

Mein Robo. Dieser Bildschirm ist für deinen Roboter bestimmt. Es zeigt dir den Batteriestatus, den Namen, verbundene Bausteine an und du kannst die Lautstärke des Hauptblocks einstellen. 

Robo Workshop. Hier kannst du einige vorprogrammierte Projekte mit interaktiven Bauanleitungen entdecken.

Meine Projekte. Hier werden deine Projekte gespeichert. 

Ein neues Projekt erstellen

Gehe zum “Meine Projekte” Menüpunkt und klicke auf das Feld mit dem “+” Symbol, um ein neues Projekt zu erstellen.

Programmieroberfläche, Seitenleiste und Symbole

Wenn du mit einem neuen Projekt beginnst, fängst du mit einer leeren Programmieroberfläche an. Diese Symbole zeigen dir an, welche verfügbaren Kontrollelemente du verwenden kannst, um dein individuelles Dashboard zu erstellen. Weitere Symbole sind verfügbar, sobald du weitere Bausteine verbindest.

Kontrollelemente hinzufügen und anordnen

Ziehe das Symbol von der Seitenleiste auf die Programmieroberfläche, um Kontrollelemente hinzuzufügen. Du kannst die Elemente in jeder beliebigen Reihenfolge platzieren und anordnen.

Nachdem du dein Element platziert hast, drücke auf Start, um die Steuerung zu aktivieren. Nun dient dein Gerät als Fernsteuerung für deine Baukünste. Drücke auf die Symbole, um verschiedene Geräusche zu aktivieren.

Drücke auf Stopp, um zurück zum Bearbeitungsmodus zu gelangen.

Du löschst ein Element, indem du es zurück auf die Seitenleiste ziehst.

Bringe das RGB Licht an deinen Baustein an. Du wirst feststellen, dass nun zusätzliche Kontrollelemente im Seitenmenü verfügbar sind.

Füge das RGB Licht Kontrollelement hinzu. Drücke auf Start und probiere es aus.

Verbinde den Motor und füge die Steuerung des Motors hinzu, um deinen Roboter zu bewegen. Drücke auf Start und probiere es aus.

Manche Kontrollelemente benötigen mehrere am Baustein befestigte Module. Neben den individuellen Schaltern für einzelne Motoren kannst du zwei oder mehr Motoren verbinden und so die Kontrollelemente Joystick und Neigewinkel freischalten und alle Motoren gleichzeitig steuern.

Füge sie in die Programmieroberfläche ein und probieres es aus.

BITTE BEACHTE: Wenn du zwei oder mehr Motoren verbunden hast, ist es möglicherweise notwendig, dass du die Position jedes einzelnen Motors (links oder rechts) angibst. Andernfalls stimmt die Richtung der Steuerung nicht mit der Richtung der Bewegung überein.

Beenden und dein Projekt speichern

Drücke auf die “←” Taste, um das Projekt zu beenden und zu speichern.